News 06.09.2021 - DAAD - Programm

EmS-Programmstart 2021/22

Die Zeichen von Europa macht Schule stehen im 16. Programmjahr auf Veränderung. Zum ersten Mal in seiner Laufzeit ermöglicht das Programm einen noch größeren Blick über den eigenen Tellerrand.

Eine Gruppe aus sechs jungen Erwachsenen halten Sprechblasen in die Luft, auf denen

Ab sofort können auch außereuropäische Gaststudierende ihren Beitrag zum europäischen Zusammenhalt leisten, Schulen im ländlichen Raum sollen verstärkt in den Fokus des Programms rücken und deutsche Studierende sind eingeladen bei back to school von den eigenen Auslandserfahrungen zu berichten.

Doch eins bleibt wie gehabt: Der Europabezug steht weiterhin im Fokus des Programms.

Europa macht Schule goes Weltweit

Durch die steigende Nachfrage an einer Teilnahme von Gaststudierenden aus dem außereuropäischen Raum wird ab diesem Programmjahr die Teilnahme für eben diese Studierende erstmals unbegrenzt ermöglicht. Damit EmS jedoch weiterhin seinen Schwerpunkt auf Europa setzten kann, müssen alle Projekte der Gaststudierenden auch einen Europabezug aufweisen. Dies kann beispielsweise durch einen kontinentalen oder länderspezifischen Vergleich stattfinden. Schüler/-innen in ganz Deutschland erhalten somit die Chance europabezogene Projekte in einem viel größeren Rahmen betrachten und analysieren zu können und lernen so auch den Blickwickel von außereuropäischen Studierenden auf Europa kennen.

Europa macht Schule goes ländlicher Raum

Doch damit nicht genug! Unterschiedliche Schulen abseits großer Hochschulstandorte werden in Zukunft ebenfalls am Programm teilnehmen können. Ab diesem Programmjahr ist es also möglich, dass internationale Gaststudierende ihr Projekt an einer Schule durchführen, die abseits eines EmS-Standortes liegt. Schließlich liegt es uns am Herzen den interkulturellen Austausch und den europäischen Zusammenhalt nicht nur in Großstädten zu fördern, in denen der interkulturelle Zugang grundlegend leichter gegeben ist, sondern auch in ländlicheren Räumen, wo es meist weniger zum Austausch mit Internationalen kommt.

Europa macht Schule goes back to school

Zu guter Letzt sollen ab dem Sommersemester 2022 auch deutsche Studierende, die in einem Gastland waren, die Möglichkeit haben, an ihren ehemaligen Schulen von ihrem Auslandssemester an einer Hochschule oder einem Auslandspraktikum zu berichten.  Hierdurch soll ein noch stärkeres Interesse für einen Auslandsaufenthalt bei den Schülerinnen und Schülern geweckt werden.

Werde Teil von Europa macht Schule!

Für das Programmjahr 2021/22 suchen wir noch Standortmitglieder, Gaststudierende und Lehrkräfte, um Europa weiterhin ins (virtuelle) Klassenzimmer bringen zu können.

Studierende, die sich ehrenamtlich für den europäischen Zusammenhalt einsetzen möchten und in einem Standort-Team aktiv werden wollen, können sich gerne schon jetzt per E-Mail an das EmS-Team im DAAD wenden, um nähere Informationen zur Anmeldung zu erhalten.

Gaststudierende und Lehrkräfte können sich gerne ab Oktober für Europa macht Schule registrieren. Nähere Informationen zur Programmteilnahme als Gaststudierende/-r und als Lehrkraft gibt es auf unserer Homepage unter der Rubrik Mitmachen: Gaststudierende bzw. Mitmachen: Schulen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmende!