Ziele

Europa macht Schule (EmS) verfolgt seit seiner Gründung das Ziel, den europäischen Zusammenhalt unter jungen Menschen zu stärken. Durch den lebendigen Austausch aller ehrenamtlichen Teilnehmenden kann Europa macht Schule einen aktiven Beitrag zur Völkerverständigung in und über Europa hinaus leisten.

Viele Hände greifen ineinander.

Interkulturelle Vielfalt im deutschen (Hoch-)Schulalltag

Studierende aus der ganzen Welt führen an Schulen in ganz Deutschland Projekte mit Europabezug durch und sorgen so dafür, dass der interkulturelle Wissenstransfer und Austausch so interaktiv gelebt und erlebt werden. Die Schüler/-innen erhalten neben einem konkreten Zugang zum Themenfeld „Europa“ ebenfalls erste Ideen der europäischen und globalen Mobilität und der daraus resultierenden Möglichkeiten, die nach dem Schulabschluss auf sie warten. Dank der interaktiven EmS-Projekte vergrößert sich so das Wissen der Schüler/-innen über andere Kulturen, Lebensweißen, Sprachen, politische Systeme etc. spielerisch. Gleichzeitig erhalten sie die Chance ein anderes Land aus erster Hand kennenzulernen und dieses in Zusammenhang mit Deutschland und Europa zu bringen. Das Ziel von Europa macht Schule ist es den Blick der Teilnehmenden für die Vielfalt und Diversität im europäischen und globalen Kontext zu öffnen, unterschiedliche Sichtweisen auf Europa zu erhalten und so ein Interesse für einen eigenen Aufenthalt im Ausland zu schaffen.

Gleichzeitig ist es das Ziel von Europa macht Schule, dass die Gaststudierenden die Möglichkeit erhalten ihren Aufenthalt in Deutschland mit dem Programm zu ergänzen. Denn sie haben so die Chance Deutschland auch außerhalb der Universität intensiver kennenzulernen und zu erleben. Sie können ihre Sprachkenntnisse verbessern und nebenbei pädagogische, methodische und interkulturelle Kompetenzen entwickeln, von denen sie sowohl in ihrem privaten als auch beruflichen Leben profitieren können. Außerdem werden sie aktiv Teil des europäischen Austauschs und zeigen, wie vielfältig die Kulturen in und über Europa hinaus sind.

Vor allem auch für die ehrenamtlichen Standort-Teams soll das Programmjahr von Europa macht Schule voller positiver und abwechslungsreicher Erfahrungen sein. Ohne die Arbeit der Ehrenamtlichen hätte sich das Programm seit Beginn im Jahre 2006 bei weitem nicht so erfolgreich weiterentwickeln können. Und gerade deswegen ist es unglaublich wichtig die Zusammenarbeit der EmS-Teams zu fördern, die Studierenden regelmäßig in unterschiedlichen Bereichen weiterzubilden und ihnen einen direkten Ansprechpartner über den DAAD und den Verein Europa macht Schule e.V. zu bieten. Des Weiteren sammeln sie wichtige Erfahrungen in der Planung und Organisation der Veranstaltungen und lernen quasi nebenbei neue Perspektiven auf Europa kennen und helfen diese Sichtweisen der Gaststudierenden weiterzugeben. In zahlreichen deutschen Städten können sich so „Botschafter/-innen“ für einen europäischen und internationalen Zusammenhalt einsetzen und die nachfolgenden Generationen positiv prägen.

In welchen Städten das Programm aktuell durchgeführt wird, zeigt die Übersichtsseite unserer Standorte mit einer interaktiven Karte.

Lebendige Impression von Europa macht Schule vermittelt folgender Videoclip:

"Europa macht Schule"-Videoclip

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf das Vorschaubild. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden. Auf YouTube ansehen