Schirmherrschaft

Im April 2017 übernahm Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Schirmherrschaft für das Programm „Europa macht Schule“. Er unterstützt damit die Idee des europäischen Austauschs durch die direkte Begegnung junger Menschen und würdigt das Engagement aller Aktiven an den Standorten und des Vereins. Diese Anerkennung ist eine zusätzliche Motivation, die Entwicklung des Programms im Sinne der Förderung des europäischen Gedankens voranzutreiben.

Wie seine drei Vorgänger übernahm Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Jahr 2017 die Schirmherrschaft des Programms „Europa macht Schule“.

„Europa macht Schule“ ist eine Initiative, die aus der Dresdner Konferenz „Was hält Europa zusammen?“ im Februar 2006 hervorgegangen ist. In Dresden fand ein Treffen zwischen den Staatsoberhäuptern der Länder Deutschland, Österreich, Italien, Ungarn, Portugal, Finnland und Lettland statt. Der damalige Bundespräsident Horst Köhler initiierte parallel zu diesem Treffen eine Konferenz, zu der über 100 StudentInnen und Graduierte aus verschiedenen europäischen Ländern eingeladen wurden. Die zentrale Frage der Konferenz war, wie die Identifikation der BürgerInnen mit Europa und seinen Institutionen gestärkt werden kann. Eine der Antworten war, das Potential direkter Begegnung zu nutzen. So entstand die Idee zum Programm „Europa macht Schule“.

Auf die Konferenz folgte die detaillierte Ausarbeitung eines Konzepts und die Gründung des Trägervereins Europa macht Schule e.V. Es wurden Partner gesucht und gefunden, Gelder eingeworben und das Programm auf den Weg gebracht. Erste Erfolge – über 30 Projekte im ersten Jahr – haben gezeigt: Die Idee funktioniert! Sie bringt Menschen im europäischen Austausch zueinander. In den folgenden Jahren sind die Teilnehmerzahlen am Programm rapide gewachsen und haben bewiesen, dass die Idee, das Programm und der Verein tragfähig sind.

Die Leistungen des Vereins und der Ehrenamtlichen an den Standorten überzeugten Bundespräsident a.D. Horst Köhler. Er übernahm im Jahr 2008 die Schirmherrschaft für das Programm „Europa macht Schule“. Im Juli 2010 führte sein Nachfolger, Bundespräsident a.D. Christian Wulff, die Schirmherrschaft für das Programm fort. Im Juni 2012 folgte Bundespräsident Joachim Gauck als Schirmherr von „Europa macht Schule“.