Italienische Spezialitäten in Monheim am Rhein

Mitte Februar 2024 hat die italienische Studentin Arianna ihr Projekt über „Italienische Spezialitäten“ in einer 5. Klasse an der Peter Ustinov Gesamtschule in Monheim am Rhein durchgeführt.

Italienische Studentin präsentiert italienisches Essen

Da ich mich sehr für die Welt des Kochens interessiere, habe ich beschlossen, mein Projekt über einige typische italienische Gerichte durchzuführen.

Ich habe eine kurze Präsentation über Italien, seine wichtigsten Städte und einige interessanten Fakten gegeben. Dann haben wir eine virtuelle Reise nach Italien durch die Geschichte oder Legende seiner typischen Gerichte gemacht, wie z.B. die Geschichte von Pizza, Pasta cacio e pepe, Farinata, Tortellini und Gelato. Wir haben herausgefunden, dass die „Pizza Margherita“ nach der Königin Margherita benannt ist und dass in der Vergangenheit Eis aus dem Schnee des Ätna hergestellt wurde. Die Schüler/-innen waren sehr interessiert an den verschiedenen Geschichten und haben viele Fragen gestellt. Als Aktivität hatte ich Karten mit Fotos und Namen von einigen Spezialitäten meines Landes vorbereitet. In Zweiergruppen mussten die Schüler/-innen im Internet recherchieren und die Karte mit den Zutaten und dem Rezept des Gerichts ausfüllen. Ziel dieser Aktivität war es, ein Klassenkochbuch mit italienischen Rezepten zu erstellen. Da sich die Schulklasse auch sehr für die italienische Sprache interessierten, lernten wir gemeinsam, wie man bis zehn zählt, wie man sich vorstellt und wie man ein kurzes Vorstellungsgespräch führt.

Zum Abschluss des Projekts habe ich jeder/-m Schüler/-in mein persönliches Rezept für selbstgemachte Pizza gegeben, damit sie es zu Hause mit ihren Eltern nachmachen konnten. Ich habe auch handgemachte Pizza und Focaccia vorbereitet, damit sie das Projekt mit einer Verkostung abschließen konnten. Die Pizza wurde natürlich sehr geschätzt!

Es war eine wunderbare Erfahrung, weil ich die Möglichkeit hatte, etwas über mein Land zu erzählen, das auch meine Interessen und mich selbst repräsentiert. In einer zunehmend multikulturellen Welt ist es wichtig, den verschiedenen Kulturen Raum zu geben, vor allem in der Schule, wo die Kinder großes Interesse und Neugierde für andere Sitten und Gebräuche gezeigt haben.

Bild von italienischem Essen.