Programm & Ablauf

Unser Programm „Europa macht Schule“ macht Dich als Gaststudierende/n zum/r Botschafter/-in Deines Landes. Gemeinsam mit Schüler/-innen gestaltest Du ein Projekt zu Deinem Heimatland und erlebst kulturellen Austausch auf eine ganz persönliche Weise.

„Europa macht Schule“ ist ein Programm für Dich als europäischen/r Gaststudierende/n in Deutschland. Du bist eingeladen, Dein Heimatland in einer deutschen Schulklasse vorzustellen. Du kannst den Kindern und Jugendlichen z.B. zeigen, wie man dort lebt, welche Feste man feiert oder was den Menschen besonders wichtig ist. So lernen die Schüler/-innen Dein Land besser kennen und bekommen Lust, es eventuell selbst einmal zu besuchen.

Jetzt mitmachen!

Du möchtest ein Stück Europa ins Klassenzimmer bringen? Dann geht’s hier lang:

Du besuchst eine Schulklasse in Deiner Stadt und führst dort ein kleines Projekt durch. Das Thema des Projektes wählst Du zusammen mit dem/r Lehrer/-in aus, der Dich und Dein Projekt in dieser Zeit betreut. Dein Projekt kann sich z.B. mit der Kultur, Geschichte oder Politik Deines Landes beschäftigen – es ist alles möglich, was Du interessant findest und was in den Lehrplan Deiner Klasse passt. Hast Du ein Thema gefunden, geht es an die genaue Gestaltung des Projektes: Du kannst z.B. Lieder oder Tänze einüben, einen Comic oder einen Reiseführer gestalten, einen Sketch oder ein Theaterstück einstudieren usw. usw. Deiner Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wichtig ist, dass Dein Projekt kreativ ist und zum Alter Deiner Schüler/-innen passt. Sie sollen aktiv daran mitarbeiten können, damit Ihr ins Gespräch kommt und sie Dein Heimatland so lebendig wie möglich erfahren. Insgesamt soll das Projekt drei bis fünf Unterrichtsstunden dauern, die natürlich auf mehrere Tage verteilt werden können. Am Ende des Programms findet eine Abschlussfeier statt, auf der Deine Klasse und Du Euer Projekt gemeinsam den anderen Programmteilnehmenden aus Deiner Stadt vorstellen.

Deine Vorteile auf einen Blick

  • Du kannst eine ganz neue Erfahrung machen.
  • Du kannst deutschen Kindern und Jugendlichen Dein Heimatland vorstellen und Interesse dafür wecken.
  • Du lernst Deutschland näher und vor allem anders kennen.
  • Du kommst in Kontakt mit deutschen Schüler/-innen, Jugendlichen und Lehrer/innen.
  • Du wirst aktiver Teil des europäischen Austauschs und zeigst, wie vielfältig die Kulturen Europas sind.
  • Du erwirbst praktische Projekterfahrung.
  • Du kannst deine Sprachkenntnisse verbessern.
  • Du bekommst Einblick in den Lehrberuf.
  • Am Ende Deines Projektes bekommst Du ein Zertifikat und eine pauschale Aufwandsentschädigung für Dein Engagement.

Ablauf für europäische Studierende

Wann passiert was im „Europa macht Schule“-Jahr?

Bis November Verbindliche Anmeldung für das Programm
November/Dezember Koordinationstreffen von Schulen und Studierenden
Dezember/Januar Pädagogisches Seminar zur Vorbereitung auf das Projekt (optional)
Dezember/Januar Zeit für weitere Absprachen mit dem/r Betreuungslehrer/-in und erster Besuch in Deiner Klasse
Januar bis April Durchführung des geplanten Projektes in der Klasse
Mai Gemeinsame Präsentation aller Projekte eines Hochschulstandortes