Vision & Ziele

„Europa macht Schule“ ist ein Programm zur Förderung der Begegnung unter EuropäerInnen, das auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt wird. Ziel ist es, den Gedanken des europäischen Austauschs lebendig werden zu lassen und für mehr Wissen übereinander zu sorgen. Auf diese Weise wird Europa, seine Menschen, seine Kulturen, für alle Beteiligten persönlich erlebbar.

"Europa macht Schule"-Videoclip

Der interkulturelle Austausch im Programm „Europa macht Schule“ soll einen aktiven Beitrag zur Völkerverständigung in Europa leisten. Durch die Teilnahme bei „Europa macht Schule“ lernen alle Beteiligten Unterschiede und Gemeinsamkeiten europäischer Nachbarn kennen. So wird das theoretische Wissen über Kulturen mit Leben gefüllt und Vorurteile werden abgebaut.

Europäisches Zusammengehörigkeitsgefühl

Ein direkter und persönlicher Kontakt unter jungen EuropäerInnen soll das europäische Zusammengehörigkeitsgefühl fördern und die Einheit Europas festigen. Daher werden GaststudentInnen aus allen Teilen Europas zu MinibotschafterInnen ihres Landes. Sie stellen ihr Heimatland und dessen kulturellen, geschichtlichen, gesellschaftlichen oder politischen Besonderheiten auf kreative Weise in Schulen in ganz Deutschland vor.

Die teilnehmenden SchülerInnen erhalten dadurch einen persönlichen Zugang zu einem anderen europäischen Land und die StudentInnen bekommen einen tieferen und intensiveren Zugang zu ihrem Gastland – Europa wird lebendig! Auf diese Weise soll gesellschaftliches Engagement und politische Partizipation der Teilnehmenden geweckt und etabliert werden.

"Europa macht Schule"

… schafft einen konkreten Zugang zum Themenfeld „Europa“.

… lässt den Gedanken des europäischen Austauschs lebendig und konkret erlebbar werde.

… vergrößert das Wissen über andere Kulturen Europas.

… wirbt schon bei SchülerInnen für europäische Mobilität.

… leistet einen Beitrag für einen erfolgreichen Aufenthalt der GaststudentInnen in Deutschland.

Lebendiger und konkreter Austausch

Das Programm ergänzt den Aufenthalt europäischer GaststudentInnen in Deutschland. Es eröffnet ihnen einen Zugang zur deutschen Lebenswelt außerhalb der Universität und stellt direkten Kontakt zu Einheimischen her. So wird ein intensives Kennenlernen Deutschlands möglich und der Weg für positive Verbindungen zu Deutschland bereitet. Für sie ist die Teilnahme am Programm eine Chance, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, das deutsche Schulsystem kennen zu lernen, aber auch sich mit Menschen außerhalb der Universität auszutauschen. Die gewonnenen Kompetenzen auf pädagogischer wie auf Präsentationsebene werden den StudentInnen zudem in ihrem Studium nützlich sein.

Zugleich bereichert das Programm den Schulalltag um ein europäisches Begegnungsprojekt. Es gibt  den SchülerInnen die Möglichkeit, ein anderes europäisches Land lebendig und aus einer ganz persönlichen Perspektive kennen zu lernen. Es öffnet den Blick für die Vielfalt der europäischen Lebens- und Denkweisen und schafft Interesse für einen eigenen Aufenthalt im Ausland.

In welchen Städten das Programm „Europa macht Schule“ aktuell durchgeführt wird, zeigt die anstehende Liste oder die Übersichtsseite unserer Standorte mit einer interaktiven Karte,

Standorte im Überblick

Buchstaben-Direktauswahl: